und

Projekt ist beendet.

4
Spenden bisher
145 €
wurden gesammelt
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Die Berberhilfe LA e.V. wurde im November 2017 gegründet. Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluß von Privatpersonen mit dem Ziel, Obdachlose und Bedürftige gemeinnützig zu unterstützen.

Die Mitglieder der Berberhilfe LA e.V. organisieren und verteilen regelmäßig Lebensmittel unbürokratisch an Obdachlose und Bedürftige im Raum Landshut.

Sachspenden wie z.B. Schlafsäcke, Kleiderspenden und Hygieneartikel werden auch von uns an die Leute verteilt. Auch auf andere Anlaufstellen wird hingewiesen.

Auch bei der Suche nach einer Unterkunft (Einzel-/Mehrbettzimmer, z. B. in Pensionen und Boardinghäuser) sind wir gerne eine Unterstützung. Hierfür muss primär die Meldung bei den zuständigen Behörden erfolgen.

Leider ist es oftmals so, dass sich Menschen, die bereits obdachlos sind bzw. dies werden, teilweise damit überfordert fühlen, sich um Ämtergänge und Arzttermin selbst zu kümmern. Auch dabei unterstützen wir die Betroffenen gerne.

Wenn ein Mensch eine Suchtproblematik hat, vermitteln und begleiten wir denjenigen an die dafür zuständige Organisation.

Selbstverständlich gehört auch der Gang zum Jobcenter bzw. Agentur für Arbeit zu einer Resozialisierung! Auch hier begleiten wir den Betroffenen gerade am Anfang sehr gerne, diesen Weg zu gehen.

Auch die Vermittlung bei Konfliktsituationen zwischen Amtsträgern und dem Klienten gehört zu unseren Herzensangelegenheiten!

Eine der wichtigsten Aufgaben ist der Kontakt zu den Menschen. Mehrmals die Woche werden Kontakte gepflegt, Gespräche geführt und Hilfe angeboten.

Regelmäßige gemeinsame Mahlzeiten (Frühstücken ect.) ermöglichen wichtige soziale Kontakte und Vernetzungen untereinander.

Auch haben wir Berberpaten. Hier kümmert sich ein Mitglied unseres Vereins etwas intensiver um einen einzelnen Klienten.

Es gibt viele Gründe, warum jemand auf der Straße landet ... aber es gibt keinen Grund, ihn nicht wie einen Menschen zu behandeln.

Projektort: Bussardstr. 15 a, 84032 Altdorf-Pfettrach, Deutschland

Ansprechpartner:

Astrid Kindsmüller

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden